Subscribe Now

Drohnen in Portugal

afpop - 12-08-2019

Drohnen in Portugal

Die Nutzung von Drohnen (nach ICAO-Klassifizierung [International Civil Aviation Organization] Remotely Piloted Aircraft Systems, RPAS) nimmt zu, und viele von uns sind ihnen schon begegnet und wurden womöglich belästigt, z.B. am Strand. Vielleicht möchten Sie auch eine kaufen und möchten wissen, wo Sie sie fliegen lassen und ob Sie mit ihnen Videos bzw. Fotos machen dürfen. Wir wissen, dass die portugiesischen Gesetze zum Schutz der Privatsphäre das Fotografieren von Menschen ohne ihre Erlaubnis einschränken, inwieweit also gilt dies auch für Drohnen?

Grundsätzlich sind sie in Portugal erlaubt, allerdings mit einigen Einschränkungen. Wenn Sie eine Drohne tagsüber fliegen lassen wollen, können Sie das ohne Betriebserlaubnis und ohne Haftpflichtversicherung tun, allerdings ist eine solche aus offensichtlichen Gründen sehr zu empfehlen. Das Höchstgewicht einer genehmigungsfreien Drohne ist 25 kg, was wahrscheinlich alle gebräuchlichen Freizeit-Drohnen einschließt. Ihre maximale Flughöhe liegt bei 120 m, und sie müssen in Sichtweite des Piloten bleiben (VLOS, visual line of sight).

Drohnen dürfen nicht überall geflogen werden, z.B. nicht über Menschengruppen (gesetzlich definiert als 12 oder mehr Menschen) oder in der Nähe von Flugplätzen, militärischen oder polizeilichen Einrichtungen, Schulen oder Gefängnissen. In Portugal gibt es auch eine App für Smartphones, die kostenlos heruntergeladen werden kann und die Regeln für das Gebiet erläutert, in dem Sie eine Drohne fliegen lassen wollen. Die App heißt Voa na Boa und ist von Apple und Android erhältlich.

Die Aufsichtsbehörde für Drohnen ist in Portugal die ANAC (Agência Nacional de Aviação Civil), bei der auch die Erlaubnis für die Nutzung von Drohnen außerhalb der erlaubten Parameter beantragt werden muss, z.B. müssen Nachtflüge, Flüge außerhalb der Sichtweite des Piloten (BVLOS, beyond visual line of sight) und Flüge über 120 m Höhe sowie die Nutzung von Drohnen über 25 kg Gewicht von der ANAC genehmigt werden.

Die Aufnahme von Fotos oder Videos ist ohne Erlaubnis nicht gestattet und muss bei der portugiesischen Luftfahrtbehörde (AAN, Autoridade Aeronáutica Nacional) über ihre Webseite http://www.aan.pt beantragt werden. Wenn Sie Bilder von Stränden und Meer machen wollen, müssen Sie die zuständige Capitânia (Hafenamt) kontaktieren und die Genehmigung der AAN vorlegen. Die Capitânia kann eine Gebühr für diese Erlaubnis verlangen.

Die für die Kontrolle von Drohnen zuständige Behörden sind die GNR, die PSP, See- und Militäbehörden (wo diese zuständig sind, z.B. Strände); Beschwerden sind an sie zu richten. Natürlich ist es nicht immer möglich festzustellen, wer eine Drohne steuert, aber das ist Sache der Polizei und sollte Sie nicht an einer Meldung hindern, wenn Sie die Nutzung einer Drohne für illegal bzw. einen Eingriff in Ihre Privatsphäre halten. Es gibt zwar eine maximale Flughöhe für Drohnen, aber wir konnten keine festgelegte Mindesthöhe finden, z.B. über Gärten.

Diese Richtlinien beziehen sich auf Freizeit-Drohnen, für die kommerzielle Nutzung gibt es andere. Sollten Sie bestimmte Fragen haben, wenden Sie sich bitte ans afpop - Büro.

Allianz Partner
  • Medal Insurance
  • Algarve Resident
  • Blevins & Franks
  • Turismo de Portugal - Algarve
Assoziierten Partner
  • Toldolanda
  • Golf for Greys
  • NCA Portugal
  • algarvedailynews.com
  • Mestre Raposa