Subscribe Now

Neues von afpop - Montag 26. Oktober 2020

Michael Reeve - 27-10-2020

Neues von afpop - Montag 26. Oktober 2020

In diesem Lagebericht: 1. Notstand, 2. Reiseverbot zwischen Concelhos, 3. Nationaler Tag der Trauer, 4. Masken in der Öffentlichkeit, 5. Ablaufdatum von Dokumenten, 6. Austausch/Erneuerung von Führerscheinen online, 7. BLiP Expo, 8. Winterzeit, 9. Maut, 10. Gebührenbefreiung im Nationalen Gesundheitsdienst, 11. Interaktive Covid-KarteIn diesem Lagebericht:
 
1. Notstand
2. Reiseverbot zwischen Concelhos
3. Nationaler Tag der Trauer
4. Masken in der Öffentlichkeit
5. Ablaufdatum von Dokumenten
6. Austausch/Erneuerung von Führerscheinen online
7.  BLiP Expo
8. Winterzeit
9. Maut
10. Gebührenbefreiung im Nationalen Gesundheitsdienst
11. Interaktive Covid-Karte
 
Ich hoffe, es geht Ihnen allen gut und Sie passen auf sich auf. Wie immer ist dieser Lagebericht nur in Englisch und Deutsch; wenn Sie eine Klarstellung brauchen, können Sie sich natürlich an das afpop - Büro wenden.
 
Wie Sie zweifellos gehört haben, ist die während der Osterzeit verordnete Beschränkung der Freizügigkeit zwischen den concelhos mit einigen Ausnahmen Ende des Monats erneut eingeführt worden. Da diese Beschränkungen darauf abzielen, im Rahmen der Bekämpfung des Coronavirus durch die Regierung den Reiseverkehr einzudämmen, sollten Sie damit rechnen, dass die Polizei das Verbot sehr strikt anwenden wird.
Wie üblich habe ich die Gelegenheit genutzt, um einige andere Informationen aufzunehmen, die wir für wichtig halten.
 
Notstand: Der Notstand gilt bis Ende dieses Monats und wird wahrscheinlich verlängert. Die registrierte Anzahl neu Infizierter hat von Tag zu Tag zugenommen. Aus diesem Grund hat Portugal neue Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie angekündigt, um die üblichen Reisen rund um den Nationalfeiertag (Dia de todos os Santos) zu vermeiden.
 
Der Verkehr zwischen den concelhos ist vom 30. Oktober um 00.01 Uhr bis zum 06:00 am 3. November  verboten, es sei denn, Sie haben einen bestimmten Grund für die Fahrt. Es ist hier nicht möglich, alle möglichen Ausnahmen aufzuzählen, aber ich gebe einige Beispiele:
 
Eine Fahrt zum Flughafen, um jemanden dorthinzubringen, ist weiterhin möglich, vorausgesetzt, Sie können einen Nachweis des Fluges vorweisen, das gilt auch für Ihre Rückfahrt. Natürlich fahren Sie dann nach Hause und können einen Adressennachweis vorlegen, aber es ist hilfreich, wenn Sie überhaupt den Grund für die Fahrt nachweisen können.
Wenn Sie jemanden vom Flughafen abholen wollen, ist dies problematischer. Da jeder irgendetwas aus dem Internet herunterladen und als „Fahrtgrund“ angeben kann, ist es meiner Meinung nach unwahrscheinlich, dass die Polizei aus diesem Grund Fahrten zum Flughafen akzeptiert, vor allem, weil Sie den Concelho Faro schon weit entfernt vom Flughafen erreichen und überall hingehen könnten, sobald Sie den Kontrollpunkt passiert haben. Daher mein Rat: wenn Sie jemanden erwarten, arrangieren Sie eine alternative Anfahrtmöglichkeit und stellen Sie sicher, dass Ihre Gäste Ihre Adresse dabei haben und sie ggf. beim Verlassen des Gebiets Faro vorweisen können. Es ist viel einfacher, dies im Voraus zu tun, als sie nach der Landung am Flughafen auf Sie warten zu lassen und Sie sind nicht da!
 
Bei Fahrten zur Behandlung in einem Krankenhaus, SEF, Finanças usw: In diesen speziellen Fällen sollten Sie eine Überweisung / Terminvereinbarung mit sich führen und nach Möglichkeit eine längere Fahrzeit einplanen.
Für Fahrten zur Arbeit benötigen Sie eine Erklärung des Arbeitgebers mit Name und Anschrift der Firma und Firmenstempel.
 
Nationaler Tag der Trauer: Der Ministerrat erkennt das Bedürfnis an, aller Verstorbenen, insbesondere der Opfer der Covid-19-Pandemie, zu gedenken. Deshalb wurde der 2. November zum Nationalen Tag der Trauer erklärt.
 
Masken in der Öffentlichkeit (Bitte beachten Sie, dass Gesichtsvisiere nach diesem Gesetz nicht als Gesichtsmasken gelten): Natürlich wurde in den Medien und in den sozialen Medien bereits viel über dieses Thema geschrieben, aber so verstehen wir die Lage: Die Regierung hat eine Empfehlung der Partei PSD gebilligt, das Tragen von Masken für einen Zeitraum von 70 Tagen „auf öffentlichen Straßen“ anzuordnen. Das ist der offizielle Begriff, aber gemeint ist wohl „in der Öffentlichkeit“. Wenn das neue Gesetz in Kraft tritt, ist das Tragen von Masken dort obligatorisch,  „wo der körperliche Abstand nicht eingehalten werden kann“. D.h.,  wenn Sie alleine oder mit einem Familienmitglied aus demselben Haushalt unterwegs sind und sich nicht in unmittelbarer Nähe zu anderen Personen befinden, müssen Sie keine Maske tragen. Wenn Sie sich jedoch einem Gebiet wie einem Stadtzentrum oder einem anderen öffentlichen Bereich wie einem Park nähern, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Sie den Abstand nicht aufrechterhalten können und dann eine Gesichtsmaske tragen müssen.
 
Zum Zeitpunkt des Schreibens ist dies noch kein Gesetz, da es erst vom Präsidenten der Republik  unterzeichnet werden und dann im Diário da República (DdR) veröffentlicht werden muss, was noch nicht geschehen ist. Dies ist wichtig, weil erst an diesem Tag die 70 Tage beginnen. Natürlich ist es sehr wahrscheinlich, dass der Präsident das Gesetz diese Woche unterzeichnet und es wird im DdR bekannt gegeben. Mein Rat an die Mitglieder ist daher, dass Sie jetzt mit dem Tragen von Masken beginnen, wie im vorgeschlagenen Gesetz angegeben, und nicht warten, bis es  offiziell in Kraft tritt.
 
Um die Anzahl der E-Mails, die Sie erhalten, auf ein Minimum zu beschränken, werde ich kein weiteres E-Mail senden, wenn das Gesetz verabschiedet ist, was voraussichtlich in den nächsten Tagen geschehen wird, aber Weiteres finden Sie dann in den nächsten Informations-Mails. 
 
Die Strafen für Verstöße liegen zwischen € 100 und € 500, wobei nicht klar ist, wie der Betrag bestimmt wird. Sie sollten aber davon ausgehen, dass die Polizei sehr streng sein wird. 
 
Ablaufdatum von Dokumenten: Die bisherige Verlängerung für offizielle Dokumente (wie Führerscheine, Bürgerkarten, Visa, Residências usw.) wurde weiter bis zum 31. März 2021 ausgedehnt.
 
Nicht-Covid-Angelegenheiten:
Austausch ausländischer und Erneuerung portugiesischer Führerscheine online: Wir haben jetzt unser Informations-Bulletin P04/Führerscheine aktualisiert und Sie können es von der Website herunterladen oder vom afpop-Büro unter info@afpop.com erhalten. Denken Sie daran, im Bulletin nach Ihrer spezifischen Situation zu suchen (EU-, Nicht-EU- oder UK-Führerschein). Derzeit ist es nur auf Englisch verfügbar, es werden jedoch Übersetzungen durchgeführt, und noch in dieser Woche wird es auch auf Deutsch und Niederländisch verfügbar sein.
 
BLiP Expo 2020: Im UPDATE haben Sie gelesen, dass die BLiP dieses Jahr eine Online-Ausstellung ist, und ich bitte Sie alle, sie vom 24. Oktober bis 1. November auf der BLiP-Website www.bliportugal.com zu besuchen. Wir haben 105 Aussteller, und ich bitte Sie, Ihren Bekannten von unseren Bemühungen zu erzählen, der Geschäftswelt in diesem Jahr zu helfen. In den letzten 19 Jahren haben die Unternehmen unsere Messe unterstützt, dieses Jahr möchten wir sie unterstützen. Wir haben ihnen für die Teilnahme an der diesjährigen Veranstaltung nichts berechnet und ich bitte Sie, uns zu helfen, indem Sie es weitersagen und ihre „Stände“ besuchen. Die Webseite ist während des gesamten Zeitraums rund um die Uhr geöffnet, sodass Sie so oft besuchen können, wie Sie möchten. Es sind keine Masken erforderlich und die Abstandsregeln sind garantiert!
 
Winterzeit: In Portugal hat die Winterzeit am 25. Oktober um 2:00 Uhr morgens begonnen, die Uhren mussten um eine Stunde zurückgestellt werden. Die Umstellung auf die Winterzeit erfolgt jedes Jahr am letzten Sonntag im Oktober.
 
Mautrabatt: Der Ministerrat hat an diesem Donnerstag eine Entschließung gebilligt, nach der die Mautkosten ab dem 1. Januar 2021 auf einigen Autobahnen um 25 % gesenkt werden können; dies betrifft Fahrzeuge der Klassen 1 und 2  ab dem 8. Nutzungstag/Monat auf der gleichen Autobahn. Im Dezember-UPDATE wird es dazu einen Artikel geben.
 
Gebührenbefreiungen beim nationalen Gesundheitsdienst: Es wurde auch ein Decreto-Lei verabschiedet, das im SNS (Serviço Nacional de Saúde) ab dem 1. Januar 2021 eine neue Befreiung von den Gebühren für verordnete Untersuchungen oder Tests  vorsieht. Im Dezember-UPDATE wird es dazu einen Artikel geben.
 
Interaktive Covid-Karte: Diese Informationen könnten interessant sein: https://qap.ecdc.europa.eu/public/extensions/COVID-19/COVID-19.html
 
Bis demnächst meine besten Wünsche und bitte:
Bleiben Sie wachsam!


Michael R Reeve
Gf
afpop – macht das Leben leichter
 
 
 

Sponsoren
Allianz Partner
  • Medal Insurance
  • Algarve Resident
  • Blevins & Franks
  • Turismo de Portugal - Algarve
Assoziierten Partner
  • Toldolanda
  • Golf for Greys
  • NCA Portugal
  • algarvedailynews.com
  • Mestre Raposa